DRIVER'S LICENCE

Die Zeit steht auch in Australien nicht still. Vor vier Wochen sind wir in unsere Wohnung eingezogen. Ja, Du hast richtig gelesen! Wir haben uns entschieden, einige Zeit in der Region Adelaide zu bleiben. Im Internet haben wir nach Unterkünften gesucht und sind an der Esplanade in Seacliff 5049 South Australia, so heisst es genau, fündig geworden. Wohnungsbesichtigung, Bewerbungsformular, Nachweis der Finanzen und nur zwei Tage später kam von der Verwaltung das Okay.

Die kleine Wohnung ist ein Glückstreffer. Luftlinie 50 Meter vom wunderschönen Strand entfernt. In Fussdistanz Kaffee’s, Restaurants und eine gute Bäckerei. Auch der Hairdresser ist nur um die Ecke. Supermarktes mit dem Auto in 5 Minuten erreichbar. Für uns das Highlight ist aber zweifellos die Zugverbindung von Seacliff nach Adelaide Downtown. In 30 Minuten sind wir in der Stadt.

IKEA wurde von uns regelmässig angesteuert. Bett, Tisch, Stühle, Sofa und Küchenutensilien mussten gekauft werden. Eine Eigenheit in Australien ist, dass die Wohnungen ohne Kühlschrank vermietet werden. Ein solches Gerät ist im zum Teil sehr heissen Australien unverzichtbar. „The good guys“ haben alle Geräte, welche mit Strom betrieben werden.

Mit einer festen Adresse ging alles viel einfacher. Unser Auto haben wir in Western Australia gekauft. Nun benötigten wir ein Nummernschild aus South Australia. Alles ging unkompliziert. Ohne Voranmeldung fuhren wir zur zuständigen Stelle. Nach einer Stunde Wartezeit mussten wir den Wagen zur Inspektion vorfahren. Fünfzehn Minuten später der Bescheid: alles OK, der Peugeot ist auch in SA fahrtauglich. Zurück zum Büro. Dort erhielten wir so etwas wie einen Fahrzeugausweis, neue Nummernschilder „S474 CHJ“ und eine für ein Jahr gültige Registration. Kostenpunkt rund AUD 1’250. Versicherung von WA auf SA umschreiben und einen Fahrausweis für Süd Australien beantragen. Nach dem Ausfüllen eines weiteren Formulars, erhielten wir noch vor Ort eine Bestätigung und rund eine Woche später dann die DRIVER’S LICENCE in Kreditkartenformat. Auch das wäre geschafft.

Nun fehlte noch Hausrat und Haftpflicht. Done.

Ich möchte noch mein Englisch verbessern. Australien schenkt mir 510 Lektionen. Anmeldung beim TAFE in Adelaide (T: Technical   A: And. F: Further. E: Education). Auch dort Formulare und eine genaue Überprüfung, ob ich wirklich der bin, der ich sein will … oder so … Testfragen wurden mir mit nach Hause gegeben. Diese habe ich umgehend beantwortet und per Post an das TAFE zurückgeschickt. Einige Tage später noch ein Telefoninterview, damit ich einem Level zugeordnet und der richtigen Klasse zugeteilt werden kann. Ab dem 25. Januar 2021 werde ich zum ersten Mal in meinem Leben Student sein. Wow.